VEREINSCHRONIK

2014

Das Jahr begann mit der Pflasterung des Weges vom Sportheim zum Sportplatz. Aufgrund der milden Witterung konnte dies bis Mitte Februar abgeschlossen werden. Die Pflasterarbeiten wurden in Eigenleistung unter Mithilfe der Aktiven der 1. und 2.Mannschaft ausgeführt.

Bei der Jahreshauptversammlung im Juni 2014 wurde Rainer Winkels in seinem Amt bestätigt. Sandra Lunkenheimer, die langjährige Schriftführerin gab Ihr Amt ab, und wurde durch Manfred Schulz ersetzt. Einen besonderen Dank des Vorstandes an Sandra Lunkenheimer für Ihre langjährige Tätigkeit im Vorstand.

Es wurde der Bauantrag für den Anbau des Sportheims im Frühjahr 2014 eingereicht, und man erhielt im Sommer die Baugenehmigung. Die Statik und die Prüfstatik des Anbaus wurden erstellt und bis Ende des Jahres genehmigt. Unser besonderer Dank gilt an Michael Lang für die unentgeltliche Erstellung der Bauantragsunterlagen und der Statik.

Der TuS besorgte sich einen gebrauchten Imbisswagen, der sowohl bei der Kerb als auch bei den Heimspielen der Fußballmannschaften eingesetzt werden soll.

Der Mietvertrag des TuS Winzenheim mit den Jerrys über die Vermietung des Sportheims lief im Sommer 2014 nach zehnjähriger Laufzeit aus. Nach langen Verhandlungen wurde ein neuer Mietvertrag mit fünfjähriger Laufzeit abgeschlossen.

In der Abteilung Turnen beendeten leider zwei sehr verdiente und äußerst beliebte Übungsleiterinnen Ihre Übungsleitertätigkeiten. Mechthild Beisiegel hörte nach 19jähriger Übungsleitertätigkeit leider mit den Kinderturnstunden auf.

Für die Gruppe der 4- bis 5 jährigen konnte Stefanie Gagliano gewonnen werden, so dass diese Turnstunden weiter angeboten werden.
Die Turnstunden für Jungs und Mädchen ab 6 Jahren sowie der Mädchen ab 9 Jahre können leider zurzeit nicht angeboten werden. Hier suchen wir dringend neue Übungsleiterinnen.

Claudia Kurz gibt nach 15jähriger Übungsleitertätigkeit Ihre Kurse der Wirbelsäulengymnastik und der Gymnastik der Damen auf.

Die Gymnastik der Damen wird ins Sportheim auf den Vormittag verlegt werden und beginnt nach der Fastnachtskampagne am Aschermittwoch.

Für die Wirbelsäulengymnastik befindet man sich nach wie vor auf der Suche nach einer Nachfolgerin.

Der Vorstand bedankt sich bei Mechthild Beisiegel und Claudia Kurz ganz herzlich für Ihre langjährige und ehrenamtliche Tätigkeit im Verein. Eine besondere Verabschiedung wird Rahmen des Saisonauftaktes (8. März 2015) erfolgen.

2013

In 2013 wurde die geplante Maßnahme rund um den TuS Anbau begonnen. Die Terrasse des Sportheims wurde abgerissen, um in diesem Bereich das Sportheim um einen zweigeschossigen Anbau und eine Terrasse im Untergeschoss zu erweitern. Eine neue Außentür soll in der kleinen Kabine eingebaut werden, und der Zugang zum Platz soll von dort aus möglich werden.

Es wurde eine neue Veranstaltung in den TuS Jahreskalender aufgenommen, der sogenannte Saisonauftakt. Am Sonntag des ersten Heimspiels im Jahr der 1. und 2 Mannschaft lädt der TuS seine Mitglieder, seine Ehrenmitglieder, die Vertreter der Ortsvereine und den Ortsvorsteher sowie den Ortsbeirat zu einem gemütlichen Beisammensein ein. Man will die Sportveranstaltung nutzen für die Kontaktpflege und für Gespräche und Austausch von Neuigkeiten rund um den Verein.

Die Stadt beschließt den Neubau eines Kindergartens, der direkt neben dem Sportheim im kommenden Jahr begonnen werden soll.

Im Herbst des Jahres schließt die Stadt Bad Kreuznach den Neubau des Sportplatzes mit der Sanierung der Flutlichtanlage ab. Es werden vier neue Flutlichtmasten mit jeweils zwei Leuchten anstelle der sechs alten Masten ersetzt. Verbunden damit sind die Installationen von Außensteckdosen. Die Arbeiten werden zügig umgesetzt. Im letzten Schritt soll dann noch der Weg vom Sportplatz zum hinteren Kabineneingang mit Verbundpflaster erstellt werden. Die Erdarbeiten konnten Ende 2013 noch ausgeführt werden.

2012

Nach den Feierlichkeiten anlässlich des 100jährigen Bestehens wurde nach einem neuen Vorsitzenden gesucht, der das Amt von Sascha Kessler nach seiner zweijährigen Amtszeit übernehmen soll.
Bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung im November 2012 wurde Rainer Winkels einstimmig zum neuen ersten Vorsitzenden des TuS Winzenheim gewählt.

2011

Nach 27 Jahren hat der TuS wieder eine Karate – Abteilung.
Bei den Mitgliederehrungen des TuS Winzenheim konnten der Vorsitzende Sascha Keßler und sein Stellvertreter Steffen Wange Urkunden und silberne Treuenadeln an Walburga Roos, Uta Leonhard und Gerti Haas für 25 Jahre Vereinstreue vergeben.

Diese Ehrung gebührt auch noch Florian Pierron, Eric Hälke, Klaus Hartmann, Dieter Häusler, Sarah Hilsbos und Ulrike Schlapp-Warsow.
40 Jahre Mitglied im TuS sind Alfred Feldmann, Anni Feldmann und Steffen Meinhard.

Bei den Wahlen wurden Steffen Wange (2. Vorsitzender), Wolfgang Kurz (2. Kassierer) Uwe Baldauf (Pressesprecher) und die Beisitzer Udo Wohlfahrt, Kristof Bielinski und Mechthild Beisiegel bestätigt. Neu im Amt sind Heinz Marzell (2. Schriftführer), sowie die Beistzer Paul Heinen und Thomas Stock.

2010

Der neue Winzenheimer Sportplatz wurde am Freitag, 18. Juni, 17 Uhr, eingeweiht. Auf dem Kunstrasenplatz wird der TuS Winzenheim seinen Trainings- und Spielbetrieb abhalten. Der Platz steht allen Sporttreibenden offen, ist zudem DFB-Jugendstützpunkt.

DFB Stützpunkt in Winzenheim. SWFV-Präsident Drewitz eröffnet Leistungszentrum für den Nachwuchs – Erste Stufe im Förderprogramm des DFB.
„Fußball-Event 2010“ auf dem Sportgelände des TuS Winzenheim. Sportliche Einweihung mit Spielen der E-Jugend des TuS Winzenheim gegen den SV Norheim, die D-Jugend des TuS gegen die SG Frei-Laubersheim, der TuS Winzenheim (ehemaliges Bezirksligateam um Steffen Secker) gegen die AH SSV Mühlhausen und der Höhepunkt des Tages mit der AH SG Winzenheim / Pfaffen-Schwabenheim gegen die Traditionself der TuS Koblenz.

2009

Auf dem jetzigen Sportplatz wird durch die Stadt Bad Kreuznach ein Kunstrasenplatz gebaut, auf den der TUS seit fast 15 Jahren wartete.

2008

DFB ehrt Urgestein des TuS Winzenheim.
53-jähriger Günter Lamb wird für sein Engagement ausgezeichnet
Die Tischtennis-Spieler des TuS Winzenheim wechselten im Sommer den Verband.

2007

Hans Sottong hält dem TuS Winzenheim seit 40 Jahren die Treue. Dafür dankten ihm Horst Jungbluth und Erwin Gratz vom Vorstand.

2006

Horst Jungblut übernahm das Amt des Ersten Vorsitzenden.
Die AH-Kicker der SG Bretzenheim/Winzenheim gewannen das Klaus-Gottschalck-Turnier in der Bad Kreuznacher Konrad-Frey-Halle.

Freuten sich über ihren Sieg im Wimpelwettkampf: die fünf- bis achtjährigen Buben und Mädchen des TuS Winzenheim mit ihrer Übungsleiterin Mechthild Beisiegel.

2005

Charlotte Fröhlich-Stolz stellte am Dienstag, 15. März, 19 Uhr, im interkulturellen Frauengesprächskreis in der Weinstube Meinhard in der Kirchstraße den TuS Winzenheim vor.
Die AH Fußballer der Spielgemeinschaft Winzenheim/Bretzenheim sicherten den Siegerpokal bei der AH-Hallenstadtmeisterschaft.

2004

Der TuS Winzenheim hat seine Führungskrise überwunden. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung übernahm Bernd Butzbach vorübergehend den Vorsitz.
Erwin Gratz, der 25 Jahre TuS-Vorsitzender war, wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

2003

Stille Helden im Rampenlicht des Kursaals: Bei der Ehrung mit der Sportplakette der Stadt Bad Kreuznach für mindestens 25-jährige ehrenamtliche Vereinstätigkeit lobte Fußball-Weltmeisterin Renate Lingor, Erwin Gratz vom TuS Winzenheim aus.

Anlässlich seines 25-Jahre-Jubiläums lädt der TuS Winzenheim zu den Kreuznacher Tischtennis – Einzelmeisterschaften ein.
Seit 25 Jahren gehören Günter Lamb, Dorlies Mollath, Frank Fetter und Frank Zeiler dem TUS 1912 Winzenheim an.

Aus dem Ehrenamt wurde Maria Becker verabschiedet, die sich 34 Jahre aktiv um das Vereinsleben und um die von ihr gegründete Damen-Gymnastikgruppe bemüht hatte.

2002

Mit der goldenen Ehrennadel für 50 Jahre Mitgliedschaft im TuS Winzenheim wurden Klaus Beilmann, Karl Butzbach, Winand Faier und Clemens Oberst ausgezeichnet.

Für 25-jährige Treue zum TuS wurden mit der silbernen Nadel Elfie Brendel, Eva Butzbach, Thomas Butzbach, Joachim Fischer, Folker Gratz, Karl Heinz Jahnke, Norbert Lamb, Arno Neßbach und Thomas Wagner geehrt.

2001

Treue Mitglieder ehrte Erwin Gratz. Kurt Ingenbrand, Friedhelm Runkel und Karl Reuther für 50 Jahre, Elvira Gratz und Lothar Haas für 25 Jahre.
AH-Fußballer des TuS Winzenheim gewinnen die AH-Hallenstadtmeisterschaft
Margarete und Eduard Lamb feiern Golden Hochzeit.

1998 / 1999

Die 1. Fußball Mannschaft unter Trainer Steffen Secker
wird Vize – Meister der A – Klasse. Die Entscheidungsspiele gegen die Mannschaft
aus Unnertal wurden gewonnen und man stieg in die Bezirksliga auf.

1997 / 1998

Die 1. Fußball Mannschaft unter Trainer Steffen Secker wird Vize – Meister
der A – Klasse. Die Entscheidungsspiele gegen den VFR Kirn gingen verloren.

1996 / 1997

Die 1. Fußball Mannschaft unter Trainer Steffen Secker
wird Meister der B – Klasse und steigt damit in die A – Klasse auf.

1995 / 1996

Die 1. Fußball Mannschaft unter Trainer Steffen Secker wird Vize – Meister
der B – Klasse. Nach den beiden Entscheidungsspielen gegen den SV Norheim stand fest das man nicht in die A – Klasse aufstieg.

1994 / 1995

Die 1. Fußball Mannschaft unter Trainer Steffen Secker
wird Meister der C – Klasse und steigt damit in die B – Klasse auf.

1989 / 1990

Die 1. Fußball Mannschaft unter Trainer Stefan Bausch
wird Meister der C – Klasse und steigt damit in die B – Klasse auf.

1987

Mit über 500 Mitgliedern feiert der TuS sein 75- jähriges Jubiläum.

1986

Die geplante Turnhalle wird zum Dauerbrenner. Schon 20 Jahre hoffen wir.

1985

Unter der Leitung von Liesel Rentel gewinnt die Kindergymnastik – Abteilung beim Gau Jugendturnfest im Wimpelwettstreit den heiß ersehnten Wimpel. Heinz Loos wurde bei der Tischtennis Vereinsmeisterschaft kein einziges Mal geschlagen. Die 2. Fußball Mannschaft wurde Meister der Reservemannschaften.

1984

Mangels Interesse mußte die Karate – Abteilung aufgelöst werden. Erwin Gratz bleibt 1. Vorsitzender. Er wurde bei der Generalversammlung einstimmig wiedergewählt.

1983

Der TuS Winzenheim erhöhte die Beiträge für Erwachsene von 3,50 DM auf 5,00 DM. Die Erhöhung war notwendig, um den Zuschuß vom Landessportbund (1000,- DM) zu bekommen. Für Norbert Kraft gab es einen Wimpel und Urkunde als Anerkennung für 25 Jahre Jugenarbeit.

1982

Der TuS hat gut gewirtschaftet, es geht aufwärts- finanziell und im Sport. Ehrenurkunde für Bernd Lieb für 25 Jahre Mitgliedschaft.

1981

Für besondere Verdienste wurden 3 Damen vom 1. Vorsitzenden Erwin Gratz mit je einer Urkunde ausgezeichnet. Dies waren: Maria Becker, Anni Schneider und Liesel Rentel.

1980

Renovierung des Sportheims strapaziert die Kasse. Wachsende Mitgliederzahl läßt jedoch hoffen. Mit 36 Neuanmeldungen auf 485 Mitglieder.

1979

Die Fastnachtssitzungen des TuS werden immer beliebter. Karten werden zum Teil schon 1 Jahr im voraus bestellt.

1978

Erwin Gratz wird 1. Vorsitzender. Großer Dank gilt Ewald Neßbach, der dieses Amt 17 Jahre lang mit viel Geschick leitete.

1977

Das traditionelle Sommerfest ist in Winzenheim schon zur Selbstverständlichkeit geworden. Eine Ursprungsidee der Kinder – Gymnastikgruppe. 10 jähriges Bestehen der Alten Herrenmannschaft.

1975

Sportanlage im Stadtteil Winzenheim ihrer Bestimmung übergeben. Mit der goldenen Ehrennadel zeichnete der 1. Vorsitzende Ewald Neßbach – anläßlich der Sportplatzeinweihung – OB Fink und Bürgermeister Josef Schmidt aus. Eine Tischtennis Abteilung wird

gegründet.

1974

Großes Sommerfest im August beim TuS mit Frühschoppen, dazu spielten die Musikfreunde. Tanzabend mit der Kapelle “ The Sounds “ – Prominenten Fußball und vielem mehr.

1973

Nach dem Sieg über den TUS Schöneberg mit 3:1 ist der TuS Winzenheim Meisterschaftsfavorit in der Fußball C – Klasse Kreuznach Nord. Mit 11:1 in Dalber erringt er die Meisterschaft.

1972

23. – 26. Juni: 60 Jahre TuS Winzenheim. OB Fink hatte die Schirmherrschaft. Alle Festlichkeiten fanden im Sportheim statt, wobei es offiziell seine seine Bestimmung übergeben wurde.

1971

Am 7. Februar Faschingstreiben im neuen Sportheim des TuS Winzenheim. Maskenball am 20. Februar im Sportheim. Kindermaskenball am 23. Februar im Sportheim

1970

Mit dem Bau des neuen Sportheims wird im Januar begonnen. Die Erstellung eines solchen Projekts war nur durch den tatkräftigen Einsatz vieler freiwilliger Helfer möglich.

1969

Eine Damen Fußballabteilung wird gegründet.

1968

Gründung einer Frauen und Kinder Turnabteilung. Neuer Beginn und neuer Aufschwung für das Turnen im TUS.

1961

Ewald Neßbach wird 1. Vorsitzender

1955

Lehrer Prehn wird 1. Vorsitzender

1954

Übergabe des neuen Sportplatzes “ An der Klaster „

1950

Der Gründer und langjährige Vorsitzende Emil Loos wird zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Starken Auftrieb erhielt der Verein durch mehrmaligen Besuch der Offenbacher Kickers. Fußball wurde groß geschrieben. Der Turnbetrieb setzte sich nicht durch, zumal eine Turnhalle fehlte.

1949

In einer Versammlung am 2. Juli wurde der Antrag gestellt, den Sportbetrieb des Turn- und Sportverein 1912 wieder aufzunehmen. Diesem Antrag wurde am 23.9. von der Militärregierung in Koblenz stattgegeben. Am 29.10. Wahl des neuen Vorstands. 1. Vorsitzender Heinrich Loos

1939 – 1948

In dieser Zeit ruhte der gesamte Sportbetrieb, durch das Verbot der Besatzungsmächte auch nach dem Krieg.

1938

Bedingt durch politische Ereignisse erlahmte der Turn- und Sportvereinbetrieb immer mehr.

1937

Silberjubiläum am 13. Juni im Garten der Gastwirtschaft “ Fischer „. Höhepunkt sind die meisterhaften Geräteübungen der Deutschmeister Konrad – Frey – Riege, Bad Kreuznach.

1936

Karl Keim wird 1. Vorsitzender

1932

Einführung des Schülerturnens. Großes Bezirksturnen in Hargesheim. TuS Winzenheim erringt 30 Preise. Hinzu kam, dass die Staffellauf – Mannschaften den langersehnten Kreiswanderpreis gewinnt. Winzenheim in Hochform. Das 20 jährige Bestehen wird am 20. Juni gefeiert.

1931

David Meinhard wird 1. Vorsitzender

1927

Der Verein erwirbt einen 27 ar großen Acker “ An der Klaster „

1926

Wiederholung des Festes von 1921 bei schönem Wetter auf dem Acker des Hofgutes Zweifel, Bretzenheimerstrasse. Es war ein großer Erfolg.

1921

8-tägiger Besuch der Kölner Turnschaft. Das Turnfest war derart verregnet, dass dem Verein hohe Schulden blieben.

1919

Mit Genehmigung der französischen Besatzung wird der Turnbetrieb wieder aufgenommen.

1914-1918

Erster Weltkrieg
Der Turnbetrieb ruhte in diesen Jahren vollständig.

1913

Gau-Turnfest am 6.7. in Hackenheim. Der Verein erhält einen Meister – Riegenpreis für Stabübungen. Durch konfessionelle Einflüsse traten Ende des Jahres 40 Mitglieder aus dem Verein.

1912

Am Sonntag, dem 29. März, Gründung des Vereins im Schulsaal der katholischen Schule in der Kendelstraße.
1. Vorsitzender Emil Loos,
2. Vorsitzender Lehrer Schneider,

1. Schriftwart Karl Diehl,
2. Schriftwart Willi Oberst,

1. Turnwart Franz Tullius,
2. Turnwart Johannes Dachsel.

Einteilung der Turner in:
Zöglinge 14 – 17 Jahre,
Aktive über 17 Jahre.

Die Mitgliederzahl stieg rasch auf 110.
1. September: Zöglingswettturnen.
3 Zöglinge wurden gemeldet, alle 3 errangen Preise.

TUS Winzenheim 1912 e.V.

TuS und Facebook